Rathaus in Wohmbrechts

Wir möchten Sie persönlich im offiziellen Online-Portal der Gemeinde Hergatz ganz herzlich begrüßen und freuen uns sehr, dass Sie sich für Hergatz und unseren Internet Auftritt interessieren.

Bahnhof Hergatz

Der Bahnhof Hergatz ist der Bahnhof der bayerischen Gemeinde Hergatz. Er besitzt drei Bahnsteiggleise und gehört der Bahnhofskategorie 6 der DB Station&Service an. Der Bahnhof wird täglich von ungefähr 75 Zügen der Deutschen Bahn AG und der Länderbahn bedient.

Kirche Maria-Thann

Eine Pfarrei „Tann“ ist 1275 erstmals erwähnt. Die Pfarrkirche, die sich zu einem bedeutenden Wallfahrtsziel entwickelt hat, ist wiederholt neu gebaut, erweitert oder reichhaltiger ausgestattet worden. Teile der Kirche sind spätmittelalterlich.

Herzlich willkommen in Hergatz


Aktuelles aus dem Gemeinderat

 

 Am 4. Juli 2022 fand die 33. Sitzung des GemeinderatesHergatz in der Turnhalle Wohmbrechts statt.

Es wurden nachfolgende Beschlüsse gefasst und Informationen...

Weiterlesen

Am 05.08.2022 erschien das 16. Gemeindeblatt

Weiterlesen

Veranstaltungen

Wohmbrechtser Hofflohmarkt


Samstag, 20.08.2022

Verkaufsstände in ganz Wohmbrechts von 09:00 - 12:00 Uhr.

Wendelinsritt der Reitergruppe Wohmbrechts e.V.


Sonntag, 21.08.2021

09:00 Uhr Abritt in Wohmbrechts, 10:00 Uhr Feldgottesdienst an der Kapelle in Engelitz mit anschließendem Frühschoppen auf dem Schulhof in Wohmbrechts (MK Wohmbrechts)

Sommerfest der Musikkapelle Maria-Thann e.V.


Sa./So. 27./28.08.2021

(bei der) Turn- und Festhalle Maria-Thann

Hergatz ist eine Gemeinde im
bayerisch-schwäbischen Landkreis Lindau

Hergatz

Wohmbrechts

Maria-Thann

Video-Impressionen


Weitere Hinweise unter Datenschutz.

Hergatz


Hergatz liegt im westlichen Allgäu. Sie entstand in der jetzigen Form Ende der 1970er Jahre im Zuge der Gemeindereform aus den Altgemeinden Wohmbrechts und Maria-Thann.

GESCHICHTE

Die Gemeinde Hergatz ist am 1. Mai 1978 aus dem Zusammenschluss der Gemeinden Wohmbrechts und Maria-Thann entstanden.[2] Das für die neue Gemeinde namensgebende Hergatz war vorher ein Ortsteil von Wohmbrechts.

Hergatz wurde 1349 zum ersten Mal erwähnt. Damals besaßen die Herren von Ellhofen, die Schlaich von Schreckelberg, die Vogtei Wohmbrechts und Wangener Bürger die Besitz- und Herrschaftsrechte. Die Letztgenannten bildeten, zusammen mit Wohmbrechts, die Hauptmannschaft auf dem Gebiet der Reichsstadt Wangen. Edelitz, das heute zur Gemeinde Hergatz gehört, früher jedoch der Pfarrei Wohmbrechts angehörte, wies 1574 fünf Güter als St. Galler Lehenhöfe (Afterlehen Syrgensteins) aus. Davon blieben vier bis ins 19. Jahrhundert dienstbar.

An der Salzstraße in Wohmbrechts, die über Kempten, Isny und Wangen an den Bodensee verläuft, lag die letzte Salzfaktorei.